Gerechtigkeit fürs Münsterland

Die CDU Laer beteiligt sich an der Protestveranstaltung gegen das geplante Gemeindefinanzierungsgesetz NRW.

Die rot-grüne Landesregierung will das Münsterland und seine Bürger – das betrifft auch unsere Gemeinde Laer und Holthausen – mit dem neuen Gemeindefinanzierungsgesetz regelrecht abkassieren!

Doch wir lassen uns diese millionenschwere „Abzocke“ durch Rot-Grün aus Düsseldorf nicht gefallen. Wir, die CDU Laer und Holthausen kämpfen zusammen mit CDU–Bezirksvorsitzendem Karl-Josef Laumann für „Gerechtigkeit für das Münsterland„!

Diesen Ruf nach Gerechtigkeit wird die CDU des Münsterlandes eindrucksvoll und lautstark erschallen lassen. Mit einer zentralen Protestveranstaltung am 5. Mai ab 19.30 Uhr in der Stadthalle in Münster- Hiltrup!

Auch wir, die CDU Fraktion und Vorstand aus Laer werden dabei sein. Denn auch unserer Kommune fehlt das Geld, das wir bitter nötig haben für intakte Straßen und Zukunftsprojekte.

Eingeladen sind nicht nur CDU Politiker aus Laer Holthausen, sondern alle Bürger.

Denn alle Bürger im Münsterland werden das Finanzdesaster ausbaden müssen. SPD-Ministerpräsidentin Kraft greift jedem einzelnen Bürger hier im Münsterland ganz tief in die Tasche, warnt Karl Josef Laumann. Fast 58 Millionen Euro aus dem Münsterland stehen jetzt schon auf der Rechnung von Rot-Grün. Das reißt hier riesige Löcher in kommunale wie auch private Haushalte. Zu spüren bekommen wird dies obendrein auch die regionale Wirtschaft. Deshalb werden bei der Protestveranstaltung am 5. Mai gleich drei Redner aus verschiedenen Blickwinkeln die Folgen, der„Politik der Ungerechtigkeit“ aufzeigen: Thomas Kubendorff als Präsident des Landkreistages NRW, Coesfelds Bürgermeister Heinz Öhmann sowie Hans Rath, Präsident der Handwerkskammer Münster.

Was die Menschen in Laer und Holthausen und im ganzen Münsterland besonders wütend macht:
Hier haben die Menschen und die gesamte Politik immer sparsam und redlich gehaushaltet. Doch die vielen Millionen Euro unserer Bürger sollen dank Rot–Grün jetzt in den hochverschuldeten Rathäusern an Rhein und Ruhr verschwinden und versickern, in denen die Landesregierung ihre politische Basis sieht.

Wir wehren uns dagegen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.