Kreistagskandidat erkundet Laer und Holthausen

Kreistagskandidat Günter Badersbach aus Altenberge erkundete Laer und Holthausen mit dem Rad.

Um das Nachbardorf, für das sich Günter Baderbach als Kreistagskandidat bei den Wahlen am 30 August aufstellen lässt besser kennen zu lernen, machte er sich mit dem Fahrrad auf den Weg. Begleitet wurde er von CDU Mitgliedern die ein umfangreiches Programm vorbereitet hatten. Vom Treffpunkt Bürgerbüro ging es zur Baustelle Kreisverkehr am Ortseingang.
Weiter über die Landstraße 550 nach Holthausen, „ als Verbindung für die Ortsteile eine sehr gefährliche Straße, da muss was getan werden” so Günter Badersbach.
In Holthausen besuchte die Gruppe „ Tischler Ideen aus Holz , Homann & Stegemann”.
Guido Stegemann stellte das mittelständische Unternehmen vor, welches seit 1969 von Norbert Homann geleitet wurde. 2005 verstärkte er als Nachfolger – Tischlermeister und Betriebswirt des Handwerks – die Firmenführung. Im Innenausbau Möbel nach Maß, wurden die Gäste informiert. Gleichzeitig konnte man sich ein Bild von der Werkstatt machen.
Nach einer Kaffeepause in der Schreinerei ging es nach Laer.
Durch das Bammelpättken führte der Weg weiter durch das Sport und Schulzentrum. Die Neugestaltung des Schulhofes wurde in Augenschein genommen.
Das nächste Ziel war der Silovertrieb Coesfeld, Paul Bödding erwartete die Gäste, und stellte seinen Berieb vor.
Quer durchs Gewerbegebiet fuhren die Christdemokraten weiter zur Gärtnerei Theyssen. Seine Produkte die Manfred Theyssen vorstellt sind, zur Zeit, Tomaten, Paprika und Gurken. „Da riecht man, was es ist „!
Nach fachmännischen Ausführungen über den Qualitätsstandart innerhalb der EU und pflege der Gewächse probierten die Gäste die verschiedenen Sorten.

Bei einem kühlen Getränk in der Ratsschänke verabschiedete man sich von Günter Badersbach und gab viele Anregungen mit in den Wahlkampf.

[photoxhibit=7]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.