Klares Nein zu Fracking

Zur ersten konstituierenden Sitzung des CDU Vorstands nahm man das Thema Fracking wieder auf, nachdem es in der Mitgliederversammlung erneut zur Sprache kam und die Menschen in unserer Gemeinde nach wie vor sehr bewegt.
Auch wenn es zur Zeit keine akute Absicht bezüglich des Fracking in der Nachbargemeinde Nordwalde gibt, steht die CDU Laer dieser Ruhe skeptisch gegenüber.

Schon 2011 haben wir zu den geplanten Erdgasbohrungen in Nordwalde kritische Fragen gestellt. Für uns ist in erster Linie das Grundwasserreservoir im Münsterländer Kiessandzug eine wichtige Versorgung im Münsterland, so auch bei uns. Diese Sorge um die Unversehrtheit dieser wichtigen, natürlichen Trinkwasservorkommen teilt die CDU uneingeschränkt. Trinkwasser gehört zum Leben, das Grundwasser gehört zu Daseinsvorsorge und ist der am meisten zu schützende Rohstoff überhaupt.

Zur Zeit wird an technischen und rechtlichen Lösungen gearbeitet, so bleibt die Gewinnung von Erdgas für die Gaskonzerne in unserer Region interessant. Das Fracking wird in dieser Form jedoch weiter die Ablehnung der CDU in Laer und Holthausen finden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.