Fracking: Beschluss des Landesvorstands

Der Landesvorstand der CDU NRW hat einen Beschluss gefasst, der sich mit Fracking befasst, also dem Fördern von Erdgas in so genannten „unkonventionellen Lagerstätten“, indem Wasser, Quarzsand und chemische Zusätze in den Boden gepresst werden. In dem Beschluss stellt er klar, dass Genehmigungen für dieses noch nicht ausreichend erforschte Verfahren nur dann erteilt werden dürfen, wenn unverantwortliche Risiken für Mensch und Natur vollständig ausgeschlossen werden können.

Beschluss Fracking

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.